Peeze Kaffee

Kaffee aus Arabica-Bohnen bester Qualität. Das schmeckt man!

Bei Peeze stehen Ihnen viele verschiedene Kaffeemischungen – darunter auch sehr exklusive Varianten – zur Auswahl. Neben Kaffeebohnen und Filterkaffee bieten wir für Unternehmen auch Freshbrew-Kaffee an.

Gut zu wissen: Peeze liefert als einzige niederländische Kaffeerösterei zu 100 % zertifizierten Kaffee. Unser gesamter Kaffee trägt das Max Havelaar-Gütesiegel, das BIO-Gütesiegel oder das Rainforest Alliance-Gütesiegel. So haben Sie die Gewissheit, dass Sie und Ihre Gäste bewusst genießen.

Qualität und Nachhaltigkeit gehen deshalb bei Peeze Hand in Hand. Nicht ohne Grund bezeichnen unabhängige Kenner Peeze seit Jahr und Tag als Spitzenkaffee.

Kaffeebohnen, Filter oder Freshbrew

Bei unseren Mischungen geben wir an, ob sie als ganze Bohnen, als Filterkaffee oder als Freshbrew-Kaffee erhältlich sind. Im Folgenden ein paar kurze Erläuterungen über diese Verfahren der Kaffeezubereitung.

koffiebonen-klein

Kaffeebohnen

Aus Kaffeebohnen können Sie den frischesten Kaffee zubereiten. Die Bohnen können Sie in einer vollautomatischen Maschine verwenden, aber natürlich auch selbst mahlen. In diesem Fall sind ein Filterträger, eine Filtermaschine, eine Cafetière und eine Mokkakanne geeignet. Wir haben diverse Mischungen in Spitzenqualität in unserem Sortiment. Damit können Sie verschiedene Varianten zubereiten: von Espresso bis Café creme und Cappuccino.

Neben aromatischen Mischungen haben wir auch ein Sortiment mit besonderen sortenreinen Single-Origin-Kaffees unter dem Namen: Peeze Specialties.

filterkoffie-klein

Filterkaffee

Filterkaffee macht gerade ein Comeback. Dieses traditionelle Verfahren der Kaffeezubereitung bietet ein herrliches Endergebnis. Wenn Sie eine gute Maschine und einen Filterkaffee guter Qualität verwenden, können Sie auf einfache Weise sehr guten Kaffee mit herrlichen Aromen zubereiten.

filterkoffie-klein

Freshbrew-Kaffee

Freshbrew-Kaffee ist eine moderne Variante des Filterkaffees. Die Zubereitungsweise ist ungefähr gleich. Bei Freshbrew steht der Kaffee dagegen unter Druck, wodurch die Zubereitung schneller von der Hand geht. Damit der Kaffee in dieser kurzen Zeit genug von seinem Aroma entfalten kann, wird er etwas feiner gemahlen. Freshbrew-Kaffee ist mit Blick auf Schnelligkeit und Komfort ideal für Unternehmen.

Von der Kaffeekirsche zur Bohne

Eine gute Tasse Kaffee wird mit Respekt und Liebe gemacht. Das fängt schon an der Quelle an, beim Prozess von der Kaffeekirsche bis zur Bohne. Indem wir diesem Punkt viel Aufmerksamkeit widmen, schaffen wir die Grundlage für Spitzenqualität. Der gesamte Kaffee von Peeze durchläuft diesen Prozess in den folgenden acht Schritten:

Die Plantagen

Die Qualität von Kaffee wird bereits in einem frühen Stadium bestimmt, unter anderem durch die Herkunft der Bohnen. Wir beziehen unseren Kaffee vorwiegend aus Südamerika, Mittelamerika, Ostafrika und Indonesien, bei Kaffeeplantagen, die hoch in den Bergen liegen. Die dort wachsenden Kaffeesträucher liefern Arabica-Bohnen, die im Allgemeinen eine bessere Qualität als Robusta-Bohnen haben. Weil wir besonders hohe Ansprüche stellen, kommen unsere Kaffeebohnen vor allem von Sträuchern, die in 1500 bis 1800 Meter Höhe wachsen. Diese Sträucher liefern die allerbeste Qualität.

Schritt 1 – Pflücken von Hand

Weil die Sträucher so hoch sind, kommen keine Maschinen an sie heran. Darum werden die Kaffeekirschen von Hand gepflückt. Für Peeze-Kaffee werden nur Kirschen verwendet, die vollständig gereift sind und eine schöne rote Farbe haben. Diese Kirschen sorgen nämlich für die beste Qualität.

Schritt 2 – Entpulpen

Für die Aufbereitung der Kaffeekirschen gibt es zwei Verfahren: die Nassaufbereitung und die Trockenaufbereitung. Für unseren Kaffee kommt die Nassaufbereitung zum Einsatz: Entpulpen. Dabei pressen Maschinen die Kaffeebohnen aus der Kaffeebeere. In jeder Kirsche befinden sich zwei Kaffeebohnen, umhüllt von einer Hornschale (Pergamino).

Schritt 3 – Fermentieren

Die entpulpten Kaffeebohnen werden in große Wasserbecken gegeben, wo sie fermentieren (gären). Bei diesem Gärungsprozess sorgen natürliche Enzyme dafür, dass jeder letzte Rest Fruchtfleisch von der Hornschale entfernt wird. Bei diesem Prozess entwickeln die Kaffeebohnen ihre Aromen. Deshalb ist Sorgfalt bei diesem Schritt sehr wichtig!

Schritt 4 – Waschen

Nach dem Fermentationsprozess werden die Kaffeebohnen noch einmal gründlich gereinigt.

Schritt 5 – Trocknen

Die gewaschenen Kaffeebohnen werden danach auf Betonböden oder Trockentischen getrocknet. Wichtig ist dabei, dass die Bohnen regelmäßig gewendet werden, damit alle Bohnen gleichmäßig trocknen und sich keine Fäulnis bildet.

Schritt 6 – Hornschale entfernen

Kurz vor dem Exportdatum wird die Hornschale von den Kaffeebohnen entfernt. Das geschieht mit Hilfe spezieller Schälmaschinen.

Schritt 7 – Sortieren

Die losen Kaffeebohnen werden maschinell oder von Hand nach Größe und Farbe sortiert. Schlechte Kaffeebohnen werden auf diese Art und Weise gezielt ausgefiltert.

Schritt 8 – Exportieren

Die Kaffeebohnen werden anschließend in Säcke verpackt und für den Export nach Europa bereitgestellt. Aber nur, wenn sie die strengen Qualitätsanforderungen von Peeze erfüllen.